Die Ortsfeuerwehr Rüstringen ist im Rahmen der Alarm- und Ausrückeordnung (AAO) gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr Wilhelmshaven primär  für die Stadtteile Maadebogen, Schaar, Aldenburg, Wiesenhof, Altengroden, Rüstersiel, Neuengroden, Voslapp, Fedderwardergroden, Coldewei, verschiedene Grodenflächen, den gesamten Stadtpark und anliegende Kleingartenkolonien zuständig. Andere Stadtteile werden von einer der drei anderen Ortsfeuerwehren betreut.

Einsatzgebiete

Diese Stadtteile bilden mit einer Gesamtfläche von ca. 3050 ha und über 29.000 Einwohnern zuzüglich einigen tausend Studenten, Schülern, Pendlern und Patienten das Herz Wilhelmshavens. Hinzu kommt direkt am östlichen Rand des Ausrückebereiches der Jade-Weser-Port mit einer derzeitigen Fläche von ca. 344ha.

In den primären Einzugsbereich der Ortsfeuerwehr Rüstringen fallen besondere Objekte, wie z.B.:

  • das größte Krankenhaus der Region inkl. Kinderklinik, Hubschrauberlandeplatz und Facharztzentrum
  • mehrere Schulzentren und die Jade-Hochschule mit diversen Laboren
  • die Multifunktionsfläche "Am Sportforum" (Großflohmärkte, Zirkus,...)
  • Nautimo-Erlebnisbad
  • Jade-Fußball-Stadion (7500 Plätze)
  • Nordfrost-Arena
  • Hochhäuser im Wiesenhof
  • Hotels, Pensionen und das Studentenwohnheim
  • Altenheime und Pflegezentren
  • verschiedene Gewerbebetriebe und Lagerhallen
  • mehrere wichtige und hoch frequentierte Nord-Süd Verbindungsstraßen
  • die Zentrale Kläranlage der Stadt Wilhelmshaven
  • eines der größten Rohöllager Europas mit einer ca. 2km langen Löschbrücke
  • einigen Kilometer Bundeswasserstraße
  • zwei Kohle-Kraftwerke im Rüstersieler Groden
  • Chlorgaslager und Kraftstoff-/Chemiepipelines
  • das städtische Müllentsorgungszentrum
  • der neue Großschlachthof
  • JadeWeserPort / Containerterminal Wilhelmshaven (CTW)

Nahezu mittig in diesem Bereich wurde das neue Feuerwehrgerätehaus Mitte gebaut, in dem auch die Ortsfeuerwehr Rüstringen untergebracht ist.

Das Gebäude verfügt über 8 Stellplätze für Einsatzfahrzeuge, Büros, Lagerräume, Sanitärräume, Unterrichtsräume und eine Großküche. Der Alarmparkplatz bietet Platz für bis zu 90 Privat-PKW und die Freifläche vor dem Gebäude ermöglicht ein gefahrloses Üben der Einsatz- und Jugendabteilung.

In einem angrenzenden Carport sind Abrollbehälter für verschiedene Spezialaufgaben untergebracht. Das Gebäude ist zudem für Großschadenslagen und Katastrophen ausgerüstet, besitzt eine Notstromversorgung und eine Gasreserve. Im Gebäude besteht die Möglichkeit bis zu 160 Personen (z.B. Evakuierte) aufzunehmen und zu versorgen.

Auf der Seite "Feuerwehrgerätehaus" finden Sie weitere Informationen und Bilder zum Feuerwehrgerätehaus.

ArzB9CxrOQ2jJl5FlNcpRo0hyhC7CKcJDYdM4tUuL gB

Login

Zum Seitenanfang